Jacqueline's Modellbauseiten: 

Fieseler Fi 156 C-3/trop Storch
A-98
(Bausatz: Tamiya)

 

DSC06088_DxO DSC06089_DxO DSC06080_DxO DSC06081_DxO DSC06085_DxO DSC06086_DxO DSC06087_DxO

 

Die Geschichte der Schweizer Fieseler Störche wäre kaum spektakulär verlaufen, wenn nicht zwei besondere Ereignisse eine gewisse Aufmerksamkeit erregt hätten: Die Internierung von insgesamt drei deutschen Störchen während des Zweiten Weltkrieges sowie die berühmte Rettungsaktion vom Gauligletscher im Jahr 1946.

Die interessanten "Lebensläufe" aller Schweizer Störche sind hier zusammengefasst.

Die hier als Modell dargestellte A-98 geriet am 19. März 1943 versehentlich in die Schweiz und wurde interniert, zusammen mit einem weiteren Exemplar, das später als A-97 ebenfalls ins Inventar der Schweizer Flugwaffe aufgenommen wurde. Wie es dazu kam, ist in diesem Buchauszug nachzulesen.

Die Karriere der A-98 war relativ kurz, da sie bereits 1948 bei einem Flugunfall verloren ging. Ihre vier "Schwestern" hatten mehr Glück und blieben immerhin noch bis 1962/63 im Dienst, und drei davon sind bis heute in Museen erhalten geblieben.

Im November 2015 wurde die A-97 aus dem Verkehrsmuseum in Luzern geholt. Sie soll im Auftrag des Vereins "Freunde des Fieseler Storch" wieder flugbereit gemacht werden; dies anlässlich des 70-Jahr-Jubiläums der Rettungsflüge vom Gauligletscher.


Originalbilder A-98:

 

 

Fragen, Bemerkungen, Geld- und Sachspenden ;-)
bitte an info(at)mybackoffice.ch. Danke!

>>> zur Übersicht "Fieseler Storch" auf der Hauptseite <<<