Jacqueline's Modellbauseiten: 

Messerschmitt Bf 109 E-3
J-345
(Bausatz: Tamiya)

 

bf109e_1 bf109e_2 bf109e_3

 

Deutschland lieferte der Schweiz in den Jahren 1939/40 total 80 Stück dieses Musters, weitere 9 Exemplare wurden 1946 aus Ersatzteilbeständen gefertigt. Bis zu Eintreffen der Bf 109 G war dies das leistungsfähigste Jagdflugzeug der Schweizer Flugwaffe. Die Ausmusterung erfolgte 1949.

In der Schweiz fand der eigentlich korrekte Terminus "Bf" (für Bayrische Flugzeugwerke) 109 nie Anwendung, sondern nur der volkstümliche Kürzel "Me 109". Diese Version hier wurde auch oft einfach "Emil" genannt.

Das Modell zeigt die J-345 der Fliegerkompanie 21, ca. 1943/44. Diese Maschine musste nach einer Notlandung im Juli 1947 abgeschrieben werden.


Nach dem irrtümlichen Abschuss von zwei Schweizer Bf 109 E durch US-Jagdflugzeuge im September 1944 wurden sämtliche Maschinen der Flugwaffe mit einem rot-weissen "Neutralitätsanstrich" versehen, so auch die Bf 109 E.

Weitere Originalbilder von Schweizer Bf 109 E:

Bf109E_J311_origBf109E_J313_origBf109E_J328_origBf109E_J333_origBf109E_J371_origBf109E_J381_origBf109E_J381a_origBf109E_J383_origBf109E_J397_origBf109E_J399_origBf109E_alerte_orig

 

Fragen, Bemerkungen, Geld- und Sachspenden ;-)
bitte an info(at)mybackoffice.ch. Danke!

>>> zur Übersicht "Messerschmitt Bf 109" auf der Hauptseite <<<