Jacqueline's Modellbauseiten: 

Seversky AP-7
NX1384
(Bausatz: Hobbycraft)

 

DSC07761_DxO DSC07763_DxO DSC07764_DxO DSC07769_DxO DSC07765_DxO DSC07768_DxO DSC07766_DxO DSC07767_DxO photo viewer html flash makerby VisualLightBox.com v5.7

 

Seversky baute ab 1937 einige Prototypen bzw. Unikate der P-35-Familie. Die hier dargestellte AP-7 wurde im Prinzip speziell für Jacqueline Cochran gebaut, die damit im Jahr 1938 das Bendix Air Race von Burbank, California nach Cleveland, Ohio gegen ihre ausnahmslos männlichen Konkurrenten gewann.    
   
Jacqueline Cochran
(1906-1980)
      Nur zwei Tage zuvor hatte Firmeneigentümer Alexander Seversky das Flugzeug von New York zum Startpunkt des Rennens geflogen und damit "ganz nebenbei" den Geschwindigkeitsrekord in Ost-West-Richtung eingeholt.
 
Seversky vor dem Start in New York
 
   
Jackie nach der Landung in Cleveland
Jackie wäre aus Prinzip niemals ohne
vorherigen Make-up-Check aus einem
Flugzeug gestiegen!
       
Die Maschine wurde kurz danach zur AP-7A umgebaut. Die auffälligsten Änderungen betrafen die Flügel: Das Fahrwerk wurde neu nach innen (statt nach hinten) eingefahren, wodurch die seltsamen und aerodynamisch unvorteilhaften Radkästen weggelassen werden konnten.

Cochran erflog mit diesem modifizierten Flugzeug einige Höhen- und Geschwindigkeitsrekorde - nur ein paar von den rund 200, die sie im Laufe ihrer Fliegerkarriere erringen sollte...
   
 
Die modifizierte AP-7A
ca. 1939/40

 

Fragen, Bemerkungen etc. bitte wie
immer (oder endlich mal...) an info(at)mybackoffice.ch. Danke!

>>> zur Übersicht "Seversky P-35" auf der Hauptseite <<<